CDs kaufen oder Musik online kaufen und laden?

Mich beschäftigt momentan wirklich die Frage, ob ich mir in Zukunft noch CDs kaufen soll oder mir lieber meine Musik im iTunes Music Store kaufe und lade?

Der Vorteil davon die Musik online zu kaufen ist die schnelle Verfügbarkeit und die Platzersparnis ausserhalb des Computers.

Ein klarer Nachteil ist, dass ich die CD nicht habe mit all ihren Beigaben wie Booklet etc. Aber wie oft sehe ich mir das Booklet an? Es läuft doch in den meisten Fälle so, dass ich mir die CD kaufe, die CD in iTunes importiere und mir dabei das Booklet ansehe. Dann wandert die CD in den Schrank wo sie die nächsten Jahre liegt.

Weiters ein Nachteil ist es, für ein sicheres Backup zu sorgen. Kaum etwas ist ärgerlicher als ein Verlust der Musik wegen fehlendem Backup. Das Album wurde bezahlt und geladen und bei Verlust muss es nochmal gekauft werden. Die CD aus dem Schrank holen und erneut in iTunes zu importieren kostet nichts extra.

Dann der Klangunterschied. Wirklich hören kann ich den Unterschied zwischen CD und AAC Format aus iTunes nicht. Wenn es einen Unterschied gibt, dann würde dies von mir in den Bereich des HiFi Woodoo eingeordnet werden. Einen Unterschied zwischen MP3 mit niederiger Samplingrate und AAC höre ich sehr wohl. Darum werden auch meine Imports nur mit AAC gemacht.

Also was tun? CDs kaufen oder Musik (legal) aus dem Internet laden?

Bin auf Meinungen gespannt.

cu …

Thomas

iPhone App zu WordPress

Nun sitze ich auf dem Balkon und verfasse diesen Beitrag mit der vorhergehend beschriebenen iPhone App.
Die App unterstützt Geotagging um dem Artikel gleich auch den Standort des Verfassers anzuhängen.

20110820-145332.jpg

Auch lassen sich aus dem Verfassen heraus mit der iPhone Cam Bilder direkt in den Artikel fotografieren. Finde ich persönlich eine sehr schöne Sache. Bilder sagen doch auch mehr als Worte.

Ich kann die App wirklich jedem WordPress und iPhone Nutzer ans Herz legen.

cu …
Thomas

WordPress iPhone App

Seit einiger Zeit gibt es ja auch eine App für das iPhone. Vor längerer Zeit hatte ich die App mal für mich angetestet, sie aber wegen der nicht überzeugenden Funktionalitäten gelöscht und nicht weiter beachtet.

Als ich mir die App aber jetzt wieder auf das iPhone geladen habe, bekam ich wirklich große Augen. Die App hat sich in entscheidenden Punkten sehr gut entwickelt und ermöglicht mit einem sehr sauberen Interface das mobile Bloggen in WordPress.

Auf der Hauptseite lassen sich mehrere Blogs anlegen. So kann man hier das Blog auswählen wo man gerne mobil bloggen möchte.

Nach der Auswahl des Blogs gelangt man zur Übersicht der Artikel. Hier lassen sich bestehende Artikel bearbeiten oder neue Artikel verfassen und auf dem Blog publizieren.

Die App macht einen wirklich sehr guten Eindruck. Nun werde ich mal auf das iPhone wechseln und aus der App heraus weiter schreiben.

cu …

Thomas

Mac – I am back …

Vor etwa drei Wochen habe ich mir endlich wieder einen Rechner von Apple geleistet. Nach vielen Jahren mit einem iBook G3 900MHz musste ich nach dessen Defekt ein paar Jahre mit einem PC Notebook auskommen. Da ich damit nie die Zufriedenheit erreicht habe wie damals mit dem iBook musste wieder ein Mac her.

Mein neues MacBookPro

So entschied ich mich für das aktuelle MacBookPro mit 13,3″ Display. Dieses Format ist für mich optimal. Nehme ich das Notebook mit, ist es gut zu transportieren und die Einschränkung durch das kleiner Display ist für mich kaum spürbar. Zu Hause lässt es sich dann bequem an einem externen Display arbeiten.

Ich hoffe das MacBookPro wird mich viele Jahre begleiten und genau so viel Freude bereiten wie einst mein iBook.

cu …

Thomas

Social Network – Ein Selbstversuch Teil 3

… Was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern? … 🙂

So könnte man meine Beträge in den vorhergehenden Blogeinträgen auch bezeichnen. Denn inzwischen bin ich schon eine ganz Weile, sehr regelmäßig, bei Google+ gelandet. Twitter wird zwar von mir noch ein bisschen bedient, aber nicht wirklich so häufig wie Google+.

Eine Beschreibung von Google+ erspare ich mir an dieser Stelle da über dieses soziale Netzwerk im Netz schon so viel geschrieben wird und sich jeder interessierte so die gewünschten Informationen selber holen kann.

Was gefällt mir an Google+ nun so gut, dass ich die anderen Platzhirsche im socialnetworking nicht mehr beachte? Wirklich sagen kann ich es nicht. Vermutlich trifft Google mit seinem Dienst genau meine Bedürfnisse. Es lassen sich inzwischen sehr viele der von Google angebotenen Dienste integrieren. Die Oberfläche wirkt für mich gut strukturiert und aufgeräumt. Die Verwendung von Kreisen um Personen nach Interessen oder bestimmte Gruppen zu kategorisieren ist sehr Clever gelöst.

Noch dazu gibt es die iPhone-App. Damit ist es dann auch wirklich möglich sich unterwegs zu äußern in Schrift und Bild. Gleichzeitig wird auch noch auf Wunsch gezeigt wo (geographisch) der Beitrag verfasst wurde.

Seht euch ruhig mal bei Google+ um. Ich denke es lohnt sich wirklich und es wird sich in Zukunft noch sehr interessant entwickeln.

cu …

Thomas

 

Social Network – Ein Selbstversuch Teil 2

Nun sind doch wieder ein paar Tage ins Land gezogen. Aber ganz untätig war ich dabei nicht und habe wie bereits angekündigt meine ersten Gehversuche im social networking hinter mir.

Vor der ersten Anmeldung habe ich mir eine Mailadresse angelegt, die nur für die entsprechenden Dienste Verwendung findet. Damit vermeide ich es, mir meinen Posteingang zumüllen zu lassen.

Die Anmeldung bei Facebook und Twitter war jeweils recht unproblematisch.

Facebook: Hier wurde ich nicht warm. Die Oberfläche und die vielen Funktionalitäten haben mich erstmal erschlagen. Inzwischen habe ich in paar Freunde dort gefunden. Aber die Kommunikation, die ich mir erhofft habe, tritt hier nicht ein. Zu langsam erschließt sich mir dieser Dienst. Und meine Motivation hier mehr zu machen geht gegen Null.

Fazit: Ich werde meine Präsenz bei Facebook wieder löschen.

Twitter: Ja, bei Twitter fühle ich mich schon eher zu Hause. Die vielen Begrifflichkeiten wie Hashtag oder Timeline haben mich anfangs etwas erdrückt. Aber sehr schnell hatte ich meine persönlichen Einstellungen im Profil hinterlegt, Freunde gefunden und folge nun der Kommunikation bzw. nehme daran teil. Ergänzend zum Twittern im Browserfenster habe ich auch eine iPhone App die mir alle Funktionalitäten zur Verfügung stellt und ich so immer und überall Twittern kann. Mir kommt es auch ein wenig so vor, dass ich bei Twitter mehr Menschen bzw. Angebote finde die mir entsprechen. Vielleicht schreibe ich zu Twitter in Zukunft noch mehr hier.

Fazit: Twitter ist dank der iPhone App ein fester bestandteil bei mir geworden. Es gibt viele Angebote die man verfolgen kann und so ist man immer entsprechend seiner Interessen auf dem Laufenden.

Ich gebe zu, mein Abriss ist sehr oberflächlich. Aber ich wollte auch nur einen ganz kurzen Einblick geben und meine ersten Eindrücke schildern. Es ist nicht meine Motivation die 1000ste Twitterseite zu schreiben.

Vielleicht Twittert man sich ja mal …

cu…

Thomas

Social Network – Ein Selbstversuch Teil 1

Kaum ein Nachrichtendienst, kaum ein Künstler, kaum ein Sportler, kaum ein Jugendlicher kommt heute noch ohne die Plattformen der social networks aus. Mir scheint, dass sich ein großer Teil der gesellschaftlichen sozialen Interaktion dahin verlagert hat.

Da mir diese Möglichkeiten der Kommunikation bisher eher befremdlich waren möchte ich nun einen Selbstversuch starten und mir die Dienste Twitter und Facebook etwas näher ansehen und hier in loser Folge von meinen Erfahrungen damit berichten und auf Unterschiede der Dienste eingehen. Am Ende werde ich mich dann dauerhaft für einen der Dienste entscheiden.

cu …

Thomas

eibIX v2.0

Hallo,

da ich gerade die Lust verspüre mir wieder ein Blog mit der aktuellen WordPressversion zu erstellen starte ich das Projekt ‚eibIX v2.0‘ und bin gespannt wo es mich hinführen wird.

Vordergründig ist für mich dabei die Beschäftigung mit WordPress. Welche Inhalte ich hier bringen werde, kann ich noch nicht sagen. Ich stelle mir vor, alles hier in einen Topf zu werfen und dem Besucher die Möglichkeit der Selektion über Kategorien zu geben.

Also, los gehts. 🙂

cu …

Thomas

1 5 6 7