GPS – iPhone 3GS und 4S im (1.)Vergleich

Heute kam mein neues Handy. Wie ich schon erwähnt habe, wurde es ein iPhone4S. Natürlich musste ich gleich die Genauigkeit des GPS Empfangs testen. Wie erwartet kam tatsächlich ein großer Unterschied dabei heraus.

Die Testbedingungen waren bei beiden Geräten gleich. Freier Himmel über mir auf der Loggia unserer Wohnung. Das Ergebnis habe ich hier mit zwei Screenshots dokumentiert. Nun bin ich mal gespannt wie sich das auf das Geocaching auswirken wird.

Wie man hier an der Geocaching-App von Groundspeak sehen kann liegt die Abweichung bei 17m. So war beim iPhone3GS die günstigste Näherung an das Ziel. Oft war es um die Genauigkeit schlechter bestellt, abhängig natürlich von Gelände und freier Sicht zu den GPS Satelliten.

Hier nun der Screenshot der gleichen App auf dem iPhone4S. Es hat sich also tatsächlich etwas am GPS Empfang getan. Die Genauigkeit liegt bei 5m. Ich denke damit kann man relativ gut leben. Ich werde die nächsten Tage mal versuchen eine Cachingrunde zu drehen und dann hier meine Erfahrungen wieder geben.

Ach ja, es wäre noch zu erwähnen, dass der Online / Offline Modus der App keine Auswirkung auf die Navigation hatte. Ich habe den Test in allen möglichen Online / Offline-Modis durchgeführt.

cu …
Thomas

iPhone App zu WordPress

Nun sitze ich auf dem Balkon und verfasse diesen Beitrag mit der vorhergehend beschriebenen iPhone App.
Die App unterstützt Geotagging um dem Artikel gleich auch den Standort des Verfassers anzuhängen.

20110820-145332.jpg

Auch lassen sich aus dem Verfassen heraus mit der iPhone Cam Bilder direkt in den Artikel fotografieren. Finde ich persönlich eine sehr schöne Sache. Bilder sagen doch auch mehr als Worte.

Ich kann die App wirklich jedem WordPress und iPhone Nutzer ans Herz legen.

cu …
Thomas

WordPress iPhone App

Seit einiger Zeit gibt es ja auch eine App für das iPhone. Vor längerer Zeit hatte ich die App mal für mich angetestet, sie aber wegen der nicht überzeugenden Funktionalitäten gelöscht und nicht weiter beachtet.

Als ich mir die App aber jetzt wieder auf das iPhone geladen habe, bekam ich wirklich große Augen. Die App hat sich in entscheidenden Punkten sehr gut entwickelt und ermöglicht mit einem sehr sauberen Interface das mobile Bloggen in WordPress.

Auf der Hauptseite lassen sich mehrere Blogs anlegen. So kann man hier das Blog auswählen wo man gerne mobil bloggen möchte.

Nach der Auswahl des Blogs gelangt man zur Übersicht der Artikel. Hier lassen sich bestehende Artikel bearbeiten oder neue Artikel verfassen und auf dem Blog publizieren.

Die App macht einen wirklich sehr guten Eindruck. Nun werde ich mal auf das iPhone wechseln und aus der App heraus weiter schreiben.

cu …

Thomas